BESONDERE AKTIVITÄTEN

Hier finden Sie eine Auflistung einiger Aktivitäten der „Thomas-Stiftung Heinrich und Christine Kiefer“

 

1980 Thomas Jahr mit vielen Ausstellungen, Überführung des Schreins von Zwolle nach Kempen, Führungen, Orgelkonzert 

2021 Thomas Jahr mit vielen Aktivitäten, Ausstellung und Festakt

 

 

Förderung von Veröffentlichungen:

 

  • „Nachfolge Christi“,  Neuauflagen 1979, 2003, 2021
  • „Thomas von Kempen - der stille Reformer“ Gisbert Kranz 1994
  • „Thomas von Kempen in Kempen“ Josef Reuter 1996
  • „Thomas für Kinder“ Josef Reuter und Margot Erens 2001
  • „Kempener Thomas-Vorträge“ 2002
  • „Aus dem Winkel in die Welt“ Gesammelte Vorträge herausgegeben von Nikolaus Staubach und Ulrike Bodemann 2006
  • „hemerken“ Das Magazin, das inspiriert 2018
  • „Thomas von Kempen, Dialogus noviciorum / Novizengespräche“ Nikolaus Staubach und Stefan Sudmann 2020
  • „Stadtrallye Kempen: Unterwegs mit Thomas“ 2021
  • „365 Tage Nachfolge Christi - Denkanstöße von Thomas von Kempen“ Neuausgabe der Zitatensammung von Josef Reuter und Maria Claaßen 2021 

 

 

 

Besonderes

 
  • 1981    „Hortulus Rosarum“ Förderung einer Neuübersetzung durch Martin Reiß
  • 1987    Restaurierung des Thomas-Denkmals auf dem Kirchplatz
  • 1986    Errichtung eines Thomas-Fensters in der Propsteikirche zum Priesterjubiläum von Propst Dr. Reuter
  • 1992    Kauf des Gemäldes „Thomas a Kempis“ von Heinrich Dieckmann
  • 1993    „Kapitell gewidmet Thomas von Kempen“ des Bildhauers Titus Reinarz, platziert in der Thomaskapelle der Propsteikirche    
  • 1997    „Thomas von Kempen“ Projekt mit Schülern der Kempener Gymnasien 
  • 1999    Beginn der Forschungsfinanzierung (Stefan Sudmann) für die Neuausgabe des Dialogus noviciorum
  • 2000    Thomas-Gedenktafel auf dem Agnetenberg in Zwolle in deutscher Sprache
  • 2018    Mitfinanzierung des neuen Thomas-Denkmals (vier Stelen am Donkring) von Edith Stefelmanns
  • 2020    Finanzierung des Volldigitalisats der „Thomas-Bibel“, online einsehbar unter  http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/Hs-324
  • 2021    „Aeternum Dei Verbi“ - Kompositionsauftrag an Thomnas Blomenkamp für ein Stück für Chor und Orgel

 

 

Teilnahme an internationale Kongressen

 

  • 1981   „Devotio Moderna“, Tagung Frenswegen
  • 1983    „Kloster Frenswegen“, Tagung Frenswegen (mit einer Kempener Delegation)
  • 1984   „600 Jahr-Feier Geert Groote“, Deventer (mit dem Geschichts-und Museumsverein)
  • 1993   „Devotio Moderna“, Int. Kongress Windesheim
  • 1995   „600 jaar Kapitell van Windesheim“, Int. Kongress Zwolle
  • 1996   „Devotio Moderna“, Int. Konferenz Nijmegen
  • 2002   „Aus dem Winkel in die Welt“, Int. Kongress Kempen
  • 2021   „Thomas a Kempis, his works and their reception“, Int. Konferenz Soeterbeeck

 

 

 

Die Stiftung im Thomas-Archiv

                          

  • 1987                 Gründung des Thomas-Archivs am 2.12.1987 durch die Kath. Kirchengemeinde St.Mariae Geburt (Propst Dr. Josef Reuter), die Stadt Kempen (Stadtdirektor Klaus Hülshoff, Peter Landmann) und die Thomas-Stiftung Kiefer (Theo und Günter Koth)
  • Seit 1989          Ankauf von Ausgaben aller Schriften des Thomas von Kempen
  • 1987- 1995       Paul Blondiau, Archivleiter
  • Seit 1995         Dr. Ulrike Bodemann-Kornhaas, Archivleiterin
  • Seit 2001        Digitale Katalogisierung des Buchbestandes
  • Seit 2004       Restaurierung wertvoller alter Ausgaben der „Nachfolge Christi“
  • 2022              Buchbestand der Stiftung im Archiv: ca. 990 Exemplare

 

 

 

Die Stiftung im Thomas Verein

 

  • 1993                Gründung des Thomas-Vereins mit dem Vorstand der Thomas-Stiftung Angela und H.W. Janssen
  • Seit 1993         Unterstützung der jährlichen Gedenktage

 

 

Über das Engagement zum Andenken an Thomas von Kempen hinaus fördert die Thomas-Stiftung durch Leihgaben an das Städtische Kramer-Museum Kunst und Kultur in Kempen (niederreinisches Mobiliar, Hausportal im Rokoko-Stil aus dem Jahre 1777, Dieckmann-Gemälde „Thomas a Kempis“ 1930 u.a.). 

 

Schon seit 1979 wird schließlich ein wesentlicher Stiftungszweck, die Unterstützung des traditionellen Martinszug in Kempen, jedes Jahr erfüllt.